AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


der Firma


Schönblick gemeinnützige GmbH
Willy-Schenk-Str. 9
73527 Schwäbisch Gmünd


Geschäftsführer:
Martin Scheuermann


HRB 700011 Amtsgericht Ulm
USt.IdNr. DE146753167


1. Geltungsbereich und Definition


1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die über unseren Online-Shop (buchhandlung-schoenblick.de), telefonisch, per Mail oder Telefax mit unserer Buchhandlung geschlossen werden. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur, sofern wir diesen ausdrücklich zustimmen.


1.2. Kunden im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmen.


1.3. Verbraucher ist hierbei jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft mit uns ausschließlich zu privaten Zwecken, jedoch weder zu gewerblichen noch für ihre selbstständig beruflichen Tätigkeiten, abschließen.


1.4. Unternehmen sind natürliche, juristische Personen und rechtsfähige Personengesellschaften welche im Zuge des Vertragsabschlusses im Sinne ihrer gewerblichen Tätigkeit handeln.


2. Angebot und Vertragsschluss


2.1. Grundsätzlich richtet sich unser Online Angebot nur an volljährige und voll geschäftsfähige Personen.


2.2. Die von uns ausgewiesenen Angebote in unserer Buchhandlung und im Online Shop stellen lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes des Kunden dar. Diese Abgabe kann wie folgt geschehen: mündlich, per Brief, Telefax, E-Mail sowie im Online-Shop durch Absenden der im Warenkorb befindlichen Titeln per Klick auf den Button „Jetzt kaufen“. Eine Möglichkeit, eventuelle Eingabefehler im Online Shop vor Einreichung des Angebotes zu korrigieren, besteht.


2.3. Durch das Absenden des Inhaltes des Warenkorbs gibt der Kunde ein verbindliches Angebot (Bestellung) an uns ab. Etwaige Fehlbestellungen können nur unmittelbar nach Zustellung der Auftragsbestätigung per Kontaktaufnahme korrigiert werden. Mit Absenden der Bestellung erklärt der Kunde seine Zustimmung zu den ABGS und den Verbraucherinformationen. Daraufhin erhält er per E-Mail eine Auftragsbestätigung von uns. Diese Auftragsbestätigung ist lediglich eine Bestätigung dafür, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Zustandekommen des Vertrages geschieht erst dann, wenn wir nicht innerhalb von drei Werktagen dem Angebot des Kunden wiedersprechen oder wir die Ware an den
Kunden absenden und ihm per E-Mail eine Versandbestätigung zusenden oder wir die Ware zur Abholung bereitlegen und den Kunden informieren oder wir den Kunden explizit über die Annahme des Angebotes informieren (per E-Mail, Telefon, Brief, Telefax).


2.4. Die Vertragssprache ist deutsch.


3. Lieferung


3.1. Als Liefermöglichkeiten bieten wir die Abholung in unserer Buchhandlung, eine Lieferung an die angegebene Lieferadresse an.


3.2. Wir liefern schnellstmöglich die Ware an unseren Kunden. Angegebene Liefertermine und –Zeiten sind dabei keine Fixtermine, außer diese wurden explizit mit dem Kunden vereinbart (Terminbestellungen).


3.3. Soweit es uns möglich ist, erfolgt die Lieferung in einem Paket. Jedoch sind wir auch zu Teillieferung und Teilleistungen berechtigt. Teilleistungen entstehen, wenn wir ein bestelltes Produkt nicht mehr liefern können. Ist eine Teillieferung oder –Leistung dem Kunden nicht zumutbar, hat dieser das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.


3.4. Sollten durch höhere Gewalt oder Umstände, welche höherer Gewalt gleichstehen (z.B. hoheitliche Maßnahmen, Streiks, Betriebsstörungen wie Feuer etc.) Lieferverzögerungen entstehen, sind wir oder unsere Dienstleister berechtigt, für die Dauer der Umstände die Lieferung zu verzögern. Sollte aufgrund der Verzögerung der Ausführung des Vertrages dieser für den Kunden unzumutbar sein, hat dieser das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Bestehen Lieferhindernisse nicht nur vorrübergehend, so haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.


3.5. Eine Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.


4. Nichtverfügbarkeit von Leistungen


4.1. Jedes Angebot sowie jede Annahme des Vertrages von uns besteht unter dem Vorbehalt der Selbstbelieferung. Sollten wir wieder erwarten von unseren Lieferanten nicht beliefert werden, und somit nicht in der Lage sein, bestellte Ware auszuliefern, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Sollte dieser Fall eintreten, sind wir verpflichtet, den Kunden sofort zu informieren, sowie bei schon erfolgter Zahlung den Kaufpreis in voller Höhe schnellstmöglich zurückzuerstatten.


4.2. Eine Schadensersatzhaftung im Falle einer Nichtverfügbarkeit ist ausgeschlossen.


5. Preise


5.1. Die von uns ausgewiesenen Preise bestehen sich inklusive der jeweilig gültigen Mehrwertsteuer. Sollten Artikel preisgebunden sein, gelten die für die Produkte gesetzlich festgelegten Preise. Eine Abweichung von diesen per Gesetz geschützten Preisen ist nicht möglich. Sollten durch Datenerfassung oder Übertragung abweichende Preise angezeigt werden, so sind doch die gesetzlich bestimmten Preise gemäß Buchpreisbindung relevant.


6. Versandkosten


6.1. Wir berechnen bis 14,99 € ein pauschales Porto in Höhe von 3,50 €. Bestellungen ab 15,00 € erfolgen Versandkostenfrei.


6.2. Bei Bestellungen über Veeh Harfen sowie dazugehörigen Produkten wie Noten, Stimmwerkzeug, Zubehör etc. besteht die Portofreigrenze ab einem Bestellwert von 30,00 €.


6.3. Mehrkosten, welche durch eine Teillieferung entstehen, werden von uns getragen.


7. Zahlung und Fälligkeit


7.1. Wir akzeptieren als Zahlungsmittel in unserer Buchhandlung folgende Möglichkeiten: Barzahlung, Zahlung mit Gutschein, Zahlung per EC/Visa-Karte sowie Rechnungszahlung. Über den Onlineshop erfolgt die Bezahlung ausschließlich per Rechnung, welche per E-Mail dem Kunden zur Verfügung gestellt wird.


7.2. Wir behalten uns vor, Ware im Einzelfall auf Vorkasse zu liefern. Ist dies der Fall, erfolgt ein Versand der Ware erst nach vollständiger Begleichung des in Rechnung gestellten Betrages.


7.3. Rechnungen sind nach Zustellung innerhalb von maximal zwei Wochen zur Zahlung fällig. Ein Abzug von Rabatten oder Skonto auf den Rechnungsbetrag ist nicht gestattet. Die Zahlung erfolgt auf eines der auf der Rechnung ausgewiesenen Konten unter Angabe der Rechnungs- und Kundennummer.


8. Zurückbehaltungsrecht


8.1. Hat der Kunde einen Gegenanspruch, welcher auf demselben Vertragsverhältnis beruht, hat er das Recht zur Ausübung seines Zurückbehaltungsrechts. Ansonsten ist der Kunde nicht zur Ausübung selbigen berechtigt.


9. Eigentumsvorbehalt


9.1. Die gelieferte Ware bleibt bis zu vollständigen Zahlung des offenen Rechnungsbetrages unser Eigentum. Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung ist der Kunde nicht berechtigt, noch unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware weiterzuverkaufen.


10. Haftung


10.1. Unseren Kunden steht aufgrund des Vertrages zur Lieferung von Waren die Rechte und Ansprüche nach gesetzlichem Mängelhaftungsrecht zu. Diese Ansprüche verjähren bei Kunden innerhalb von zwei Jahren nach Lieferung, sofern der Kunde Verbraucher ist. Ansonsten verjährt der Anspruch nach 12 Monaten.


10.2. Wir haften für grob fahrlässige und vorsätzlich begangene Pflichtverletzungen.


10.3. Unabhängig von einem Verschulden haften wir nur bei arglistigem Verschweigen von Mängeln oder aus Übernahme einer Garantie oder Zusicherung. Herstellergarantien sind Garantien seitens des Herstellers, welche nicht eine Übernahme der Garantie von uns darstellen.


11. Alternative Streitbeilegung


11.1. Als Anbieter eines Online-Shops sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese Plattform ist über den Link https://webgate.ec.europa.eu/odr. erreichbar. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren von einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder verpflichtet noch bereit.


12. Schlussbestimmungen


12.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


12.2. Ist unser Kunde ein Unternehmen, wird als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis Ulm vereinbart.


12.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestandteile hiervon nicht berührt.